Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit

Gewusst wie: Viele von uns nutzen fast täglich verschiedene Wege der Kommunikation. Die Beauftragten für Öffentlichkeitsarbeit () im THW sind dazu ausgebildet, dabei die richtigen Töne zu treffen. Sie versorgen mit interner und externer Öffentlichkeitsarbeit alle Seiten mit Informationen zur Arbeit des THW und tragen dazu bei, Einsatzkräfte zu binden und neue Helferinnen und Helfer zu werben.

„Ich bin dafür verantwortlich, dass das THW bekannter wird“, so einfach fasst Julia Gibsun ihre Tätigkeit als Beauftrage für Öffentlichkeitsarbeit zusammen. Dahinter steht jedoch ein breites Spektrum an Aufgaben: Sie dokumentiert die Einsätze ihres THW-Ortsverbandes indem sie Fotos macht, Pressetexte verfasst, als Ansprechpartnerin für regionale und überregionale Medien fungiert und Informationen über die Webseite und die Facebookseite des THW-Ortsverbandes herausgibt. 

Dabei nimmt sie weiter an den Einsätzen teil – hinter der Kamera. Die Perspektive zu wechseln ist auch beim sogenannten Themenmanagement wichtig. Jede und jeder setzt unterschiedliche Themen-Schwerpunkte in der externen Kommunikation. Das ist besonders dann relevant, wenn einzelne Aspekte der Arbeit des THW herausgestellt werden sollen. Je nach Zielgruppe kann das variieren. Für die Medien ist beispielsweise die Breite der fachlichen Expertise der Ehrenamtlichen besonders interessant, während bei der Werbung neuer Einsatzkräfte, der Zusammenhalt in der THW-Familie eine größere Rolle einnimmt. 

Das Interesse neuer Ehrenamtlicher zu wecken ist ein wichtiger Teil von Julias Arbeit, damit das THW auch künftig genug Ehrenamtliche für seine Einsätze hat – ein Faktor, der für die THW-Ortsverbände von besonderer Bedeutung ist. 

Gleichzeitig mit den Informationen, die die Beauftragten für Öffentlichkeitsarbeit nach außen geben, sind sie auch für die interne Kommunikation zuständig. Für die im THW ist der Schwerpunkt der Arbeit nach innen die Bindung der Helferinnen und Helfer an das THW. Die Beauftragten für Öffentlichkeitsarbeit leisten einen bedeutenden Beitrag zur Anerkennung des Engagements der Einsatzkräfte – frei nach dem Motto „Tu Gutes, und lass die BÖs darüber sprechen“. Diese tragen den Einsatz der THW-Kräfte nämlich nicht nur für den eigenen THW-Ortsverband in die Gesellschaft, sondern sind auch wichtiger Ansprechpartner für die THW-Landesverbände und die Öffentlichkeitsarbeit der THW-Leitung. 

Um Fragen zur Arbeit und die Aufgaben des THW kompetent beantworten zu können, besuchen alle zunächst die Grundausbildung. Danach gibt es verschiedene Lehrgänge, mit denen sich die auf ihre Aufgaben vorbereiten können. Darunter fallen beispielsweise Seminare zur Presse- und Medienarbeit, journalistischem Schreiben, Fotografie, Veranstaltungen, sozialen Medien und zur Helfer- und Helferinnenbindung.

Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit Thomas Barthel