1. Vorsitzender Morales, Jeffry
stv. Vorsitzender Schließmann, Wolfgang
Schatzmeister Porzelt, Maximilian
Schriftführer Koch, Tobias
Ortsjugendleiter D'Aprea, Francescoa
stelv. Ortsjugendleiter Leibl, Thomas

THW Helferverein Alzenau

Der Ortsverband (OV) des THW Alzenau wird unterstützt durch die "Vereinigung der Helfer und Förderer des Technischen Hilfswerks (THW) Alzenau e.V."

Diese wurde 1987 als „Ortsvereinigung der Helfer und Förderer des Technichen Hilfswerks Alzenau e.V." gegründet und mit Wirkung zum 09.12.1987 in das Vereinsregister des Amtsgerichtes Aschaffenburg – Zweigstelle Alzenau - eingetragen. Der Helferverein wurde gegründet um die Arbeit des Ortsverbandes zu unterstützen und zählt zur Zeit 100 Mitglieder. Dabei verfolgt die Vereinigung ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke, insbesondere der Förderung des Zivil- und Katastrophenschutzes und der Jugendarbeit. Mit Wirkung zum 30.04.2015 wurde die Ortsjugend in den THW Helferverein integriert.       

 

Aufgaben:
Die differenzierten Aufgaben der örtlichen Gefahrenabwehr können nicht immer mit der vom Bundesministerium des Innern bereitgestellten Ausstattung bewältigt werden. Der Helferverein sorgt dafür, dass ergänzende oder zusätzliche Ausstattung beschafft werden kann. Beispiel hierfür ist ein beschaffter Verkehrssicherungsanhänger (VSA) oder der zuletzt angeschaffte PKW-THV.

Ein von der Werksfeuerwehr Degussa ausgemusterter Opel-Omega wurde durch den Helferverein übernommen und in vielen freiwilligen Helferstunden überwiegend in Eigenleistung für die Aufgaben der Technischen Hilfe auf Verkehrswegen (THV) umgerüstet.Darüber hinaus ist die Förderung der Jugendarbeit eine der wichtigsten Aufgaben der Helfervereinigung. Mit großem Engagement soll erreicht werden, dass dem THW qualifizierter und motivierter Helfernachwuchs zur Verfügung steht, der nach Möglichkeit auch längerfristig für verantwortungsvolle Fach- und Führungsaufgaben innerhalb des OV Alzenau interessiert werden kann.Durch die Mitgliedschaft in der THW Landesvereinigung e. V. sowie in der THW Bundesvereinigung nimmt die Helfervereinigung auf Landes- und Bundesebene die Funktion der Interessensvertretung der Ortsverbände des THW wahr. Zum Beispiel  wird neues Regelwerk oder Gesetzesvorlagen werden bewertet und diskutiert, mit dem Ziel, möglichst praktikable Lösungen für die Arbeit der Ortsverbände zu erreichen.

Über die Öffentlichkeitsarbeit wird vor allem informiert, um in der Bevölkerung ein breites Verständnis für bzw. Vertrauen in die Arbeit des THW-Ortsverbandes zu erreichen. In Alzenau war es vor allem  das jährlich von der Helfervereinigung organisierte Brückenfest des THW am Ufer der Kahl, welches Arbeit, Ausrüstung und die Helfer selbst in die Öffentlichkeit bringt. Aber auch das jährliche Alzenauer Stadtfest wurde mit ausgestaltet.

Kameradschaftshilfe ist nicht nur Gegenstand der Satzung sondern wird gelebt. Der Helferverein steht zur Verfügung, wenn Mitglieder oder Helfer in Not geraten und für sie keine ausreichende Hilfe zur Verfügung steht.

Die Finanzierung dieser Aufgaben erfolgt einerseits durch die jährlichen Mitgliedsbeiträge in Höhe von 20,- EUR. Zu einem wesentlich größeren Anteil ist es aber das persönliche ehrenamtliche Engagement, welches es ermöglicht, den größten Teil der anstehenden Arbeiten, Reparaturen oder Instandsetzungsmaßnahmen in Eigenleistung zu bewältigen.

Natürlich sind wir als gemeinnützig anerkannter Verein für Material- und Geldspenden jederzeit sehr dankbar. Selbstverständlich werden eingegangene Mittel  mit einem Spendenbeleg quittiert; die Spendenmittel werden ausschließlich entsprechend der Satzung eingesetzt.

Jeder kann Mitglied werden! Helfen Sie mit! Als aktives Mitglied haben Sie die Möglichkeit, die Arbeit in der Vereinigung mit zu gestalten, als Fördermitglied unterstützen Sie mit einem jährlichen Förderbeitrag nach Ihrem Ermessen die Arbeit der Helfervereinigung und des Technischen Hilfswerks und damit das Gemeinwohl.