04.12.2022

Dritte Wahl bei der Jugend innerhalb weniger Wochen

Schon wieder berichten wir hier über eine abgeschlossen Jugendwahl, jedes einzelne Mal mit fast demselben Ergebnis. Die Funktion der Ortjugendbeauftragten ist nun mit Detlef Borkowski und Yvonne Niemczyk ebenfalls neu besetzt. Was es damit auf sich hat und warum dieser Wahlmarathon nun hoffentlich abgeschlossen ist, wollen wir hier und heute final beschreiben.

Zunächst müssen wir hierzu aber einen kurzen Exkurs in den strukturellen Zusammenhang der Kinder- bzw. Jugendgruppe THW, dem örtlichen Helferverein und dem Ortsverband als behördliche Institution unternehmen.

Die beiden Gruppen der Kinder bzw. Jugendlichen sind Teile des Helfervereins des THW Ortsverbandes Alzenau (förmlich: „Vereinigung der Helfer und Förderer des Technischen Hilfswerks (THW) Alzenau e.V."), beide Gruppen benötigen nach Satzung ihre jeweiligen Gruppenleiter, dies sind die beiden vergangenen Wahlen, über die wir bereits berichteten.

Als Bindeglied der Jugendarbeit im Allgemeinen, sieht die Behörde THW es vor, dass sogenannte Ortsjugendbeauftragte bestimmt werden müssen. Diese haben es zur Aufgabe die Belange der Nachwuchsarbeit in die Führung des Ortverbandes hineinzutragen und hierzu in den entsprechenden Gremien mitzuwirken. Da diese Funktion neben der Wahl durch die Jugendlichen selbst mit einigen weiteren Voraussetzungen, wie z.B. einem entsprechend eintragungsfreien Führungszeugnisses und einer THW-Fachbefähigung belegt ist, erfolgt die Bestätigung der Wahl durch die endgültige Berufung durch den Ortsbeauftragten. In unserem Fall ist es nun reiner Zufall, dass für alle diese Positionen, die generell voneinander unabhängig besetzt werden können, dieselben Namen erscheinen. Praktischer Weise verkürzt es aber eventuelle Abstimmungsvorgänge ungemein, wenn die Funktionsträger die komplette Verantwortlichkeit der Jugendarbeit innehaben.

Die zeitliche Drängung der Wahlen ergab sich aus diversen personellen Umbesetzungen der Funktionen und der damit verbundenen Notwendigkeit der Neuwahlen. Mit der letzten Wahl am 18.11, steht nun aber fest: Detlef Borkowski als Ortsjugendleiter und Yvonne Niemczyk als seine Stellvertreterin sind unsere beiden Ansprechpartner für die Nachwuchsarbeit im THW Alzenau und stehen allen Beteiligten, in allen Fragestellungen rund um die Kinder- und Jugendarbeit zur Verfügung. Für die Bereitschaft zur Übernahme dieser komplexen, zeitintensiven Aufgaben auch an dieser Stelle nochmals vielen Dank.

Das Bild zeigt Detlef Borkowski und Yvonne Niemczyk.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.