Suchen

Facebook

Login Form

Bitte haben Sie Verständnis, dass dieser Bereich nur für Helfer des THW Alzenau zugänglich ist. Solltest Du noch keine Zugangsdaten erhalten haben, wende Dich bitte an den Ortsbeauftragten

Veranstaltungen

Das THW Alzenau stellte sich in der Grundschule Michelbach vor

04 20140207 1713878926Am Vormittag des 7. Februar 2014 stellte sich der THW Ortsverband Alzenau in der Grundschule Michelbach vor.

Die beiden Klassenlehrerinnen Frau Hein und Frau Wagner hatten für ihren Unterricht zu dieser Vorstellung der THW-Technik eingeladen. In zwei Klassen wurde jeweils eine Präsentation mit Auszügen aus dem THW Image Film gezeigt. Auf dem Schulhof konnten die Schulklassen schließlich die THW-Einsatztechnik am Fahrzeug GKW 1 sehen. Besonders kamen dabei die praktischen Übungen zum Heben von Lasten mit den Hebekissen an. Es beeindruckte sehr, dass man mit Fingerspitzengefühl am Steuergerät mittels Druckluft einen LKW anheben kann.

Wir bedanken uns herzlich bei Frau Hein und Frau Wagner für diese Gelegenheit, das THW und die THW-Jugend an der Schule Michelbach vorzustellen. Den fünf THW-Helfern aus Alzenau gebührt ebenfalls Dank dafür, sich mit Überstunden bzw. Urlaub von der Arbeit freistellen zu lassen.

Zur Bildergalerie:

Zum Presseartikel im Main-Echo:

Jahresabschlussfeier 2013 im THW Alzenau

01 20140126 1695344572Wie inzwischen schon gute Tradition, traf sich auch in diesem Jahr der THW Ortsverband Alzenau gemeinsam mit der THW-Jugend, deren Eltern sowie die THW Helfervereinigung e. V. mit Angehörigen am 25. Januar zu einer Jahresabschlussfeier. Mit dabei waren als Ehrengäste diesmal auch Franz Zürn als Vertreter der THW Geschäftsstelle Karlstadt, Oberstleutnant Dr. Werner Braun, Oberstleutnant Eduard Braun sowie Hauptmann Leander Werner vom Kreisverbindungsbüro der Bundeswehr für zivil-militärische Zusammenarbeit in Aschaffenburg und schließlich Jürgen Umert von der Firma Reifen Umert GmbH und Co. KG aus Wertheim, die in einem Rahmenvertrag für das THW im Geschäftsstellenbereich die Fahrzeuginstandhaltung durchführt.

Wie in jedem Jahr war die Fahrzeughalle liebevoll ausgestaltet, u. a. auch Dank der Unterstützung durch die Gärtnerei Engelhard aus Alzenau, die Grünpflanzen und Blumensträuße zur Verfügung stellte. Die Alzenauer THW Jugend hatte mit dem Einsatzgerüstsystem (EGS) die Bühne aufgebaut. Besonderer Dank gilt auch allen Helfern, die an diesem Samstag seit 6:30 Uhr und darüber hinaus im Vorfeld die Vorbereitung übernommen hatten. Hierbei hervorzuheben unter anderen Anika Huber und Knut Geibig, die wieder die Zubereitung der beiden Spanferkel übernommen hatten.

Begonnen hatte der Abend traditionell nach der Begrüßung durch den Ortsbeauftragten Eberhard Leibl mit einer Präsentation des Jahresrückblicks 2013. Und wieder erstaunte es, welche Vielzahl an Veranstaltungen, Ausbildungseinheiten, Übungen, Einsätzen zur technischen Hilfeleistung und Jugendveranstaltungen ehrenamtlich von den Helfern durchgeführt wurden. Einzelne THW Helfer aus dem Ortsverband leisteten mehr als 1000 Stunden ehrenamtliche Arbeit - und das neben verantwortungsvollem Beruf! Nur durch dieses Engagement und die gute Gemeinschaft in der Helferschaft des Ortsverbandes konnte auch das vergangene Jahr 2013 wieder als ein erfolgreiches dargestellt werden.

Schließlich wurden durch Franz Zürn von der Geschäftsstelle Karlstadt noch Ehrungen für das langjährige ehrenamtliche Engagement vorgenommen: Oliver Gebelein, Jeffrey Morales, Thomas Leibl und Jochen Stromberg erhielten das Helferabzeichen in Gold mit Kranz. Mario Pistner, Christian Hofmann, Manuel Mutz, Kevin Rustler und Thomas Barthel erhielten das Helferabzeichen in Gold. Und auch den Partnerinnen und Lebensgefährtinnen wurde gedankt, denn ohne deren Verständnis könnten diese vielen Helferstunden in der Freizeit nicht geleistet werden.

Der Abend klang mit einem geselligen Beisammensein in der THW-Unterkunft Alzenau aus.

Zur Bildergalerie:

Zum Presseartikel im Main-Echo:

Girlsday 2014 - Anmeldung läuft!

007 20130428 1036762510Der Girlsday 2014 war beim THW Ortsverband Alzenau ein voller Erfolg. An insgesamt 8 Stationen konnten die Mädchen Grundfertigkeiten aus dem THW-Alltag selbst praktisch probieren. Sie waren begeistert, wie auch sie mit Köpfchen schwere Lasten leicht bewegen konnten.

Die Anmeldung für den Girlsday 2015 hat begonnen. Interessierte müssen schnell sein, denn nur 12 Plätze stehen beim Alzenauer THW zur Verfügung.

Link zur Anmeldung:

Das Bundesinnenministerium trauert um zwei Helferinnen des THW

magdeburg thw 20131216 1032012958Ein Bootsunfall des THW in Magdeburg forderte zwei Todesopfer.

Der Bundesinnenminister Dr. Hans-Peter Friedrich zeigte sich bestürzt über den tragischen Unfall. Seine Gedanken sind bei den Familien und Freunden der Verstorbenen.

Die beiden 23- und 24-Jährigen Helferinnen aus den Ortsverbänden Magdeburg und Rüsselsheim waren am Nachmittag des 23. November bei einer THW-Ausbildungsfahrt auf der Stromelbe in Magdeburg verunglückt. Zwei weitere THW-Helfer überlebten das Kentern des THW-Bootes. Die Wasserschutzpolizei Sachsen-Anhalt untersucht den Unfall.

Mehr als 800 Trauergäste nahmen am Samstag, dem 14. Dezember 2013 am ökumenischen Trauergottesdienst im Magdeburger Dom teil.

Quelle: www.thw.de

Besuch durch die Feuerwehr Welkenbach

004 20131026 1448686540Am Samstag, dem 26.10.2013 besuchte die Feuerwehr Welkenbach das THW Alzenau.

Die kleine Gemeinde Welkenbach im Westerwald hat nur 120 Einwohner. Seit 1974 besteht eine örtliche freiwillige Feuerwehr mit derzeit 25 Mitgliedern. Diese Zahl im Verhältnis zur Einwohnerzahl ist beeindruckend!

Ausflugsfahrten gehören regelmäßig zum Vereinsleben. Dieses Mal hatte Wehrführer Carsten Kühn einen zweitägigen Busausflug nach Aschaffenburg organisiert. Auf der Anreise machte die Feuerwehrgruppe im THW Ortsverband Alzenau halt. Nach kurzem Kennenlernen wurde den interessierten Feuerwehrkameraden der Werbefilm "Technische Hilfe Weltweit" über die Arbeit des THW gezeigt. Dann ging es nach einem zünftigen Frühstück mit Westerwälder Wurst zu einer Führung durch die Unterkunft des Alzenauer THW Ortsverbandes. An der ausgestellten Technik wurde interessiert diskutiert.

Die Probleme Helfernachwuchs zu finden und die knappe Budgetierung für die ehrenamtliche Arbeit sind in beiden Organisationen gleich, stellten wir gemeinsam fest. Um so mehr gilt es zusammen zu arbeiten. Wir waren sehr beeindruckt, dass sich eine Freiwillige Feuerwehr aus dem hessischen Westerwald für die Arbeit des Alzenauer THW interessiert. Wir bedanken uns bei den Welkenbachern für den Besuch, die anregenden Diskussionen und die tolle Westerwälder Wurst zum Frühstück!

Link zur Freiwilligen Feuerwehr Welkenbach

Link zur Bildergalerie

Zum Presseartikel im Main-Echo:

 

Das THW Alzenau stellt sich in der Berufsschule Aschaffenburg vor

01 20131206 1150239291Am Donnerstag, dem 5. Dezember 2013 stellte sich der THW Ortsverband Alzenau in der Berufsschule Aschaffenburg vor.

Vier Berufsschulklassen erhielten Einblicke in Struktur und Aufgaben der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk im Katastrophenschutz und zur Gefahrenabwehr. Am Beispiel des Fahrzeuges GKW-1 und des 175 kVA Stromaggregates wurden die Einsatzmöglichkeiten der Bergungsgruppen und der Fachgruppe Elektroversorgung gezeigt.

Das THW wirbt um Helfernachwuchs. Berufsschulen stellen eine besonders interssante Nachwuchsquelle dar, da im THW technische Fertigkeiten vertieft werden können. Bei technischem Grundinteresse bietet das THW über die Bundesschulen viele Möglichkeiten, Fertigkeiten zu vertiefen, die auch im späteren Berufsleben sehr nützlich sein können - wie beispielsweise die Schweißerausbildung, Bootsführerschein oder Motorsägenführerschein.

Jeweils montags ab 18:00 Uhr ist die THW-Unterkunft in der Siemensstr. 4 in Alzenau besetzt. Dies ist der wöchentliche Dienstabend zur Wartung und Pflege der Einsatztechnik. Die Jugendgruppe für Kinder ab 10 Jahren trifft sich ebenfalls montags. Einmal monatlich findet an einem Samstag Ausbildung statt.

 

Unterkategorien