Suchen

Facebook

Login Form

Bitte haben Sie Verständnis, dass dieser Bereich nur für Helfer des THW Alzenau zugänglich ist. Solltest Du noch keine Zugangsdaten erhalten haben, wende Dich bitte an den Ortsbeauftragten

Jahresabschluss-Feier für das Jahr 2011

03 20120129 1739524656Am Samstag, dem 28. Januar 2012 feierte der THW Ortsverband Alzenau seinen Jahresabschluss 2011.

Schon zeitig am Vormittag begannen die Vorbereitungen auf dem Gelände der THW-Unterkunft in der Siemensstraße. Bereits zum vierten Mal wurden zu diesem Anlass Spanferkel gebraten. Damit ist diese Feier bereits als gute Tradition des Ortsverbandes zu bezeichnen, so der Ortsbeauftragte Oliver Gebelein.

Der Abend begann mit einem kurzen offiziellen Teil, den Oliver Gebelein nutzte, um mit einigen Statistiken und Fotos noch einmal das vergangene Jahr in Erinnerung zu rufen. Der Ortsverband hatte sich erfolgreich in der Öffentlichkeit präsentiert (z. B. am Verkehrssicherheitstag oder Brückenfest) und insbesondere mit den THV-Diensten an der Autobahn BAB 3/45 auch in Einsätzen Hilfe geleistet. Auch beim Faschingszug 2011 im Alzenauer Stadtteil Wasserlos war das THW Alzenau mit einem eigenen Motivwagen vertreten - und die Vorbereitungen für den Faschingszug 2012 haben bereits wieder begonnen.

Mit Stolz können die Helfer des Alzenauer Ortsverbandes auf die geleisteten Arbeits- und Dienststunden zurückblicken: über 13.000 Helferstunden wurden im Jahr 2011 ehrenamtlich geleistet. Wenn man dann berücksichtigt, dass die aktivsten Helfer im vergangenen Jahr über 1.000 Stunden ihrer Freizeit ehrenamtlich für das THW gearbeitet haben, werden die Nachwuchssorgen im Alzenauer OV deutlich.

Um so mehr erfreute es, dass wir mit zwei Neuernennungen nach erfolgreich absolvierter Ausbildung auf der THW-Bundesschule in Hoya zwei wichtige Ämter im Alzenauer OV wieder besetzen konnten: Anika Huber als Verwaltungsbeauftragte und Eberhard Leibl als Schirrmeister.

Und mit den Ehrungen für besonders lange Mitarbeit im THW-Helferverein wurde bewiesen, dass das Klima im Alzenauer THW stimmt und wir zu einer Gemeinschaft geworden sind, in der die Mitarbeit Spaß macht. Im Namen des Bundesvorsitzenden der THW Helfervereinigung, Herrn MdB Stephan Meier, wurden für 25 Jahre besonderes Mitwirken an der "Idee THW" die Gründungsmitglieder des THW Helfervereins Alzenau Wolfgang Huth, Jörg Köster und Wolfgang Schließmann mit der Ehrenurkunde in Bronze der THW Bundesvereinigung ausgezeichnet. Für zehnjährige aktive Mitarbeit im THW Helferverein konnte der Vorsitzende des Alzenauer Helfervereines, Jeffry Morales, den Ortsbeauftragten Oliver Gebelein, den stellv. Ortsbeauftragten Jochen Engelhard, den Schirrmeister Knut Geibig und den Gruppenführer der 1. Bergungsgruppe Thomas Leibl auszeichnen.

Anschließend wurde mit einem gemeinsamen Spanferkelessen der Abend gesellig abgeschlossen.

 

Zur Bildergalerie

Zum Presse-Artikel