Suchen

Facebook

Login Form

Bitte haben Sie Verständnis, dass dieser Bereich nur für Helfer des THW Alzenau zugänglich ist. Solltest Du noch keine Zugangsdaten erhalten haben, wende Dich bitte an den Ortsbeauftragten

Jugend

THW Jugend Alzenau nimmt an Bundesjugendlager in Wolfsburg teil

logo_bjl_2010Von 28. Juli bis 4. August fand in Wolfsburg das 13. Bundesjugendlager der THW-Jugend statt. Rund 4.200 Jugendliche aus Deutschland und aller Welt verbrachten 8 eindrucksvolle und erlebnisreiche Tage in dem gewaltigen Zeltlager im Wolfsburger Allerpark. Gäste kamen aus Russland, Estland, Italien, Tunesien, Polen und Rumänien. Auch der Alzenauer Ortsverband war vertreten

Höhepunkt war sicher der Bundesjugendwettkampf. 16 Jugendgruppen, die jeweiligen Sieger der Wettkämpfe auf Landesverbandsebene, kämpften um den Meistertitel unter anderem in den Disziplinen Erste Hilfe, Kartenkunde, Holzbearbeitung sowie Arbeiten im und am Wasser. Der OV Kulmbach (Bayern) hatte in diesem Jahr mit 470 Punkten vor Dillenburg (Hessen) und Freisen (Saarland) die Nase vorn. 

Die Dimensionen der Lagerlogistik waren gewaltig: Das THW stellte eine unabhängige Stromversorgung mit eigener Technik sicher. Dazu wurden ca. 14 km Stromkabel verlegt und mehrere Netzersatzanlagen mit jeweils bis zu 200 kVA Leistung betrieben. 15 Lichtmasten aus verschieden Ortsverbänden sorgten für die Ausleuchtung des Lagers. Da der Allerpark nicht überall über Frischwasserversorgung verfügt mussten darüber hinaus Frischwasserleitungen verlegt und Abwassersammelbehälter eingerichtet werden. Besonders beeindruckt waren unsere Alzenauer Helfer von der ‚Spülstrecke’ für Geschirr und Besteck. Bei unserem alljährlichen Brückenfest in Alzenau ist so etwas in Miniaturausführung hinter dem Küchenzelt in Betrieb. Aber in Wolfsburg für 4.200 Lagergäste: Ein Zelt in den Ausmaßen bayrischer Festzelte beim Oktoberfest nur mit Spültechnik. Und der Ablauf von Abgabe bis Empfang des Geschirrs nach dem Abwaschen war perfekt organisiert.

 

Zum Pressebericht

Weiterlesen...

THW Alzenau auf dem Wasserloser Faschingszug 2010

joomplu:701Am 16.02.2010 war es wieder soweit: Alzenau Helau! Der traditionelle Faschingszug im Ortsteil Wasserlos zog bei fantastischem Winterwetter die Jecken auf die Straße. Auch das THW Alzenau war wieder mit von der Partie.

 

 

 

Bildergalerie

Ferienspiele im OV Alzenau

joomplu:601Erstmals Ferienspiele im THW Alzenau

Am 11.08.2004 fanden zum ersten Mal Ferienspiele im OV Alzenau statt. Zwölf Jugendliche aus Alzenau erlebten einen abwechslungsreichen Tag im THW. Neben der Vorstellung verschiedener Geräte des THW Alzenau, wie zum Beispiel Hebekissen, Schere/ Spreizer Satz oder Hydropresse stand auch der Bau einer Seilbahn auf dem Programm. Der Nachmittag wurde mit Motor- und Schlauchbootfahrten auf dem Main verbracht.

Zur Bildergalerie

Am 16.08.2004 fanden erneut Ferienspiele im OV Alzenau statt. Diesmal waren 18 Jugendliche der Gemeinde Karlstein zu Gast. Besonders großer Beliebtheit erfreute sich auch diesmal wieder das Bootfahren auf dem Main.

Zur Bildergalerie

Faschingszeit im THW Alzenau

joomplu:716Erstmals nahm das THW Alzenau am diesjährigen Faschingsumzug (24.02.2009) des Vereins für Brauchtumspflege Wasserlos e.V. teil. Unter dem Motto "Technische Hilfsschlümpfe Alzenau" schlüpften ca. 20 Helfer und Junghelfer in die Rolle der THW-Schlümpfe, um den Zug um eine Nummer zu bereichern. In aufwendiger Arbeit wurden zuvor an zahlreichen Extra-Diensten Holzlatten zurechtgezimmert, Plakate gemalt, sowie das Fahrzeug der Fachgruppe Elektroversorgung hergerichtet, sodass außer der Fahrerkabine vom fahrbaren Untersatz nicht mehr viel zu erkennen war.

Die hierbei durchgeführten Arbeiten verbanden das Lernen sowie den Umgang mit Werkzeugen mit den angenehmen Teilen des THW-Dienstes. Nachdem am Vormittag des Zugtages die letzten Vorbereitungen getroffen, die Musikanlage sowie Marschverpflegung geladen waren konnte die Reise in das ca. 3 km entfernte Wasserlos angetreten werden. Im Bereitstellungsraum des Zuges konnte schon begonnen werden die Stimmung aufzuheizen, um so mit bester Laune in die zweistündige Umzugsfahrt zu starten. Als nach Abschluss der Tour alle Kamellen ausgeworfen und etliche Kinder mit Luftballons versorgt waren, wurde für diesen Tag der Dienst beendet und gemeinsam in der Unterkunft der Erfolg der Veranstaltung gefeiert. Richtig froh waren die Helfer jedoch erst, als am Mittwoch Nachmittag endlich auch die letzten Konfettischnipsel von der Ladefläche gefegt, alle Materialien auf den entsprechenden Fahrzeugen verlastet waren und die Unterkunft wieder aufgeräumt war.

 

Zur Bildergalerie