Suchen

Facebook

Login Form

Bitte haben Sie Verständnis, dass dieser Bereich nur für Helfer des THW Alzenau zugänglich ist. Solltest Du noch keine Zugangsdaten erhalten haben, wende Dich bitte an den Ortsbeauftragten

Jugend

12. JB-Treffen der Bezirksjugend Unterfranken

03 20141217 2044737550Am vergangenen Wochenende fand in Teuschnitz das 12. Jugendbetreuertreffen der THW-Bezirksjugend Unterfranken statt. Es referierte Dipl. Pädagoge André Leipold. 

Neben vielen neuen Erfahrungen bzgl. Freizeitbeschäftigung und Spiele für Jugendliche wurden auch Themen wie Gruppendynamik und Umgang mit kritischen Situation bzw. schwer zugänglichen Jugendlichen eingehend behandelt.

Für das THW Alzenau war unser Jugendbetreuer, Francesco D'Aprea dabei und schilderte das Wochenende als besonders wertvoll im Erfahrungsaustausch der Jugendbetreuer.

Zur Bildergalerie:

Treffen der unterfränkischen THW-Jugendleitungen

 

Am vergangenen Freitag, 7.11.2014, trafen sich die Delegierten der unterfränkischen Ortsjugenden mit der Bezirksjugendleitung zum 2. Bezirksjugendausschuss 2014 im THW OV Gerolzhofen. Für das THW Alzenau nahm Ortsjugendleiter Francesco D'Aprea teil.

Die Bezirksjugendleitung blickte auf einen spannenden Bezirkswettkampf in Karlstadt sowie auf einen sehr gelungenen Bowling Tag in Dettelbach/Würzburg zurück und bedankte sich bei den organisierenden Ortsverbänden für das tolle Engagement.

Des Weiteren berichtete die Bezirksjugendleitung von geheim ausgeführten Wettkämpfen im bayrischen Bezirk Schwaben. Geheim bedeutet, dass die zu meisternden Aufgaben, wie auch in einem realen Einsatz, den Mannschaften zum Teil oder gar nicht bekannt sind. Die Wettkampfaufgaben richten sich dann nach den Inhalten der regulären Jugendausbildung des THWs, so dass ein Einstudieren zusätzlicher Wettkampfaufgaben entfällt. In Unterfranken wird darüber nachgedacht, den nächsten Bezirkswettkampf in 2016 ebenfalls geheim oder halbgeheim stattfinden zu lassen.

Abschließend wurden die Termine für das kommende Jahr besprochen. Neben dem jährlichen Bowlingturnier (25.07.2015) wird das Landesjugendlager in Mittelfranken (22. – 29.08.2015) ein Höhepunkt für die THW-Jugend sein.

Zum ausführlicher Bericht der Landesjugend:

 

 

Hindernis-Parcours in der Jugendausbilung

02 20140708 2058920322Am Montag, dem 7. Juli stand die Jugendausbildung im Alzenauer Ortsverband des THW unter dem Motto 'Aufbau und Bewältigung eines Hindernis-Parcours'.

Diese Aufgabe wird auch als Teamprüfung zum Leistungsabzeichen während des diesjährigen Bundesjugendlagers des THW im August gefordert. In sofern war dieser Ausbildungsabend nicht nur unterhaltsam für unseren Jugendnachwuchs, sondern gleichzeitig Vorbereitung auf das Bundesjugendlager.

 Jeder Junghelfer musste den Parcours zusammen mit einem Kameraden als
"Dreibein" meistern. Ziel war es, einen Becher Wasser so voll wie möglich ins Ziel zu bringen. Dabei galt es, folgende Hindernisse zu überwinden:

1. umgelegter Bierzelttisch
2. Leinennetz, das in etwa 20 cm Höhe mit Erdnägel aufgespannt war
3. liegende Steckleiter
4. viele Pylonen
5. eine Wippe (Palette auf Rundholz)

Zur Bilderhgalerie:

11. Bezirksjugendwettkampf in Karlstadt

004 20141003 1852152188Zum 11. Bezirksjugendwettkampf des THW Unterfranken trafen sich die Junghelfer in Karlstadt am Main. Von den sieben Jugendgruppen Gerolzhofen, Karlstadt, Kitzingen, Lohr, Marktheidenfeld, Ochsenfurt und Schweinfurt entschied zum wiederholten Male der Ortsverband Karlstadt den 90-minütigen Wettkampf für sich.

Das THW Alzenau war als Besucher mit vor Ort.

Link zum Beitrag in der Main-Post:

Zur Bildergalerie:

2014-06-02: Spannende Jugendausbildung im THW Alzenau

02 20140603 2058419503Mit kurzweiliger und interessanter Ausbildung wird im THW Ortsverband Alzenau versucht, die Jugendgruppe zusammen zu halten und zu motivieren. Francesco D'Aprea - der Jugendbeauftragte im Alzenauer THW - ist mit hohem Engagement dabei!

Am gestrigen Montagabend ging es um den Umgang mit dem Greifzug. Nach Einweisung und Sicherheitsbelehrung fand dann schließlich ein spannendes Greifzugwettrennen statt. Auf einer Palette als gleitende Plattform stand jeweils eine Gruppe von drei Junghelfern, die sich an der Bedienung des Greifzughbels alle 20 sec. abwechseln musste. Ziel war es, sich selbst auf der Palette über eine festgelegte Distanz zu bewegen. Team 2 siegte mit gerade einmal 5 sec. Vorsprung nach 5:35 min. denkbar knapp.

Die Alzenauer THW-Jugend trifft sich jeweils Montags ab 18:00 Uhr in der Unterkunft in der Siemensstr. 4. Interessierter Nachwuchs ist immer herzlich willkommen!

Zur Bildergalerie:

Zum Presseartikel im Main-Echo:

Die THW-Jugend im Internet:

THW Jugend Alzenau beim 15. Bundesjugendlager

kl 10 20140814 1277587457Das 15. Bundesjugendlager (BuJuLa) der Jugendvereinigung des Technischen Hilfswerkes fand auf dem ehemaligen Militärgelände der NATO, dem Joint Head Quarter (JHQ) Rheindalen bei Mönchengladbach, statt. Das Technische Hilfswerk Alzenau war mit 5 Jugendlichen und drei THW-Helfern mit dabei.
Die BuJuLa-Statistik beeindruckt auch in diesem Jahr: mit enormen Aufwand wird diese Großveranstaltung regelmäßig alle zwei Jahre fast ausschließlich von ehrenamtlichen THW Helfern organisiert und ausgestaltet.
Insgesamt nahmen dieses Jahr 4400 Jugendliche aus 300 Jugendgruppen
aus ganz Deutschland teil. Ein neuer Rekord, der unsere Anreise mit einer Wartezeit von fast 2 Stunden am Meldekopf verlängerte. Gegen 14 Uhr durften wir endlich mit unserem IKW und PKW (bereitgestellt von Fa. Ummert) zum Gelände fahren und konnten mit dem Entladen und dem Zeltaufbau beginnen.

Die Jugendgruppe Alzenau unternahm folgende Ausflüge:

 

- Besichtigung des RWE Tagebaus Garzweiler (u.a. zusammen mit der Jugendgruppe Marktheidenfeld)
- Besichtigung des Fußball Stadions "Borussia Park"
- Besichtigung des Flughafens Düsseldorf
- Besuch Tiergarten Mönchengladbach-Odenkirchen
- Besuch des Bergbaumuseums in Bochum
- Besuch des Freizeitparks "Wunderland Kalkar" als Abschluß-Highlight am Tag vor dem Abreisetag (Gelände, Gebäude sind von einem niemals in Betrieb gegangenem Kernkraftwerk).
- Besuch Bundesjugendwettkampf.

Das Anfeuern der Jugendgruppe Obernburg hat sich gelohnt. Obernburg und somit auch der Bezirk Unterfranken sind Bundessieger.

Das Wetter war dieses Mal insgesamt leider nicht so gut, Ee gab viel Regen und damit verbunden Matsch. Am Abend des 10.8. musste nach einer Unwetterwarnung das Verpflegungszelt evakuiert werden – eine Übung, die schon fast zum THW-Jugendlageralltag gehört.
Am 13. August war die Alzenauer Jugendgruppe wohlbehalten zurück in der Unterkunft. Jetzt geht es erst einmal in die Sommerpause. Die nächste Gruppenstunde findet am 22.9.14 wie gewöhnlich um 18 Uhr in der THW-Unterkunft Siemensstr. 4, Alzenau statt.

Zur Bildergalerie:

Zum Internetauftritt des THW Bundesjugendlagers 2014:

Zum Presseartikel im Main-Echo: