Suchen

Facebook

Login Form

Bitte haben Sie Verständnis, dass dieser Bereich nur für Helfer des THW Alzenau zugänglich ist. Solltest Du noch keine Zugangsdaten erhalten haben, wende Dich bitte an den Ortsbeauftragten

Ein Alzenauer THW-Helfer geht zum Auslandseinsatz nach Bosnien

01kl 20140531 1438238400Die stärksten Regenfälle seit über 120 Jahren ließen ganze Landstriche in Südosteuropa in Wasser und Schlamm versinken. Die Hochwasserkatastrophe auf dem Balkan dauert an, die betroffenen Staaten sind nach wie vor auf internationale Hilfe angewiesen. Zunächst baten Bosnien-Herzegowina und Serbien die europäischen Partner um Rettungsboote, dann um Hochleistungspumpen, die unter anderem das THW bereitstellte. Nun wird Trinkwasser dringend benötigt.

Seit 17. Mai ist das THW in Bosnien-Herzegowina und Serbien im Einsatz, insbesondere zu Pumparbeiten und dem Aufbau von Trinkwasseraufbereitungsanlagen.

Am 30. Mai verabschiedete der Alzenauer Ortsbeauftragte Eberhard Leibl den THW-Helfer Jeffry Morales zu einem zweiwöchigen Einsatz nach Bosnien. Die insgesamt 24 THW-Helfer sorgen dort für die Ablösung der dort im Einsatz befindlichen Hilfskräfte.

Dieser Großeinsatz des THW auf dem Balkan ist über die Führungsstäbe auf Bundes- und Landesebene lange vorbereitet. Langfristig wurde die Verfügbarkeit geeigneter Helfer abgefragt, die neben der Freistellung vom Arbeitsplatz auch über ganz besondere Befähigungen verfügen müssen, um für einen Auslandseinstz geeignet zu sein. Und schließlich gilt es, auch vor Ort in den Ortsverbänden die Einsatzfähigkeit kontinuierlich aufrecht zu erhalten. Wie nötig das ist zeigen die lokalen Einsätze nach den schweren Unwettern der letzen Tage.

Zur Bildberichterstattung des THW:

Zur Bildergalerie: