Suchen

Facebook

Login Form

Bitte haben Sie Verständnis, dass dieser Bereich nur für Helfer des THW Alzenau zugänglich ist. Solltest Du noch keine Zugangsdaten erhalten haben, wende Dich bitte an den Ortsbeauftragten

Einsatz nach Unwetter

blaulicht

Am Mittwoch den 24.08.2011 zog am frühen Abend ein heftiges Unwetter über den Landkreis Aschaffenburg. Nachdem gegen 17:30 Uhr zunächst eine Unwetterwarnung des deutschen Wetterdienstes ausgegeben wurde, wurde kurz vor 18:00 Uhr eine flächendeckende Alarmierung der Feuerwehren und den dazugehörigen Abschnittführungsstellen (AFS) ausgelöst. Dies ist gleichzeitig die Alarmierung für den Fachberater THW, die Kreiseinsatzzentrale im Landratsamt Aschaffenburg zu besetzen. Dies wurde so auch durchgeführt, nach kurzer Absprache wurden dann auch zusätzlich die Führungskräfte des OV Alzenau in die Unterkunft bestellt. Als sich dann herausstellte, dass es wohl zu einem Einsatz des THW Alzenau im Bereich der Bundesautobahn 45 Richtung Hanau kommen würde, wurden zusätzliche Helfer und Kraftfahrer nachalarmiert.

Gegen 18:45 Uhr fuhr schließlich der GKW2 mitsamt VSA vom Hof um die Strecke zu kontrollieren und eventuelle Schäden zu beheben, gemeldet waren diverse Bäume auf der Fahrbahn. Allerdings ist es gerade dem Grenzgebiet zwischen Hessen und Bayern und dem Umstand, dass direkt an der Grenze ein großes Autobahnkreuz liegt geschuldet, dass die Einsatzlage äußerst unklar war, ob und wo eventuelle Schadenstellen liegen.

Nachdem die Strecke bis Hanau Wolfgang kontrolliert war, konnte lediglich eine durch Polizisten gesicherte umgestürzte Baustellenampel gefunden werden, welche mit einigen Helfern per Hand wieder in ihre korrekte Lage versetzt werden konnte.

Nachdem das Großfahrzeug gegen 19:30 Uhr wieder auf dem eigenen Hof zurück war, wurden die Fahrzeuge wieder in ihren Hallen untergebracht, es folgte eine kurze Nachbesprechung, sodass alle Helfer gegen 20:15 Uhr die Unterkunft verlassen konnten.