Suchen

Facebook

Login Form

Bitte haben Sie Verständnis, dass dieser Bereich nur für Helfer des THW Alzenau zugänglich ist. Solltest Du noch keine Zugangsdaten erhalten haben, wende Dich bitte an den Ortsbeauftragten

Ein Helfer braucht Hilfe - Stammzellenspende für Tobias von der Feuerwehr Hanau-Steinheim

bild 3 20170406 1762786132Am vergangenen Sonntag den 02.04.2017 trafen sich nach einem Aufruf der Feuerwehr Karlstein unter der Leitung von Sylvia Vick und Marco Henning ca. 60 Kameraden aus Feuerwehr (Großostheim, Haibach, Ommersbach, Sailauf, Karlstein), dem THW Alzenau, dem BRK sowie der Leiter der Leukämiegruppe Aschaffenburg, Hr. Peter Reuther, am Feuerwehrgerätehaus in Karlstein-Dettingen um sich von dort aus zusammen auf den Weg nach Hanau zu machen und hier den an Leukämie erkrankten Tobias Peter - aktiver Feuerwehrmann der Feuerwehr Hanau-Steinheim mit einer Stammzellentypisierung zu unterstützen.

An diesem Tag war in der Früh am Gerätehaus in Dettingen ordentlich was los. Um 10:30 Uhr trafen sich alle Hilfsorganisationen aus dem Landkreis Aschaffenburg, die an dieser Aktion teilnahmen, am o.g Gerätehaus in Karlstein, um gemeinsam an der Typisierungsaktion in der Hanauer Hauptfeuerwache teilzunehmen. Nach einer kurzen Besprechung, konnten wir mit insgesamt 7 Fahrzeugen und knapp 60 Personen den Weg nach Hanau antreten.

In Hanau angekommen war das Staunen groß. Vor dem Gebäude hatte sich bereits eine lange Schlange hilfsbereiter Menschen gebildet. 

Schneller als gedacht, kamen wir zu der Registrierung der angehenden Lebensretter. Mit den vor Ort befindlichen freiwilligen Helfern wurde zunächst ein Fragebogen ausgefüllt. Nach Abgabe aller erforderlichen Angaben erhielt man die Registrierungsnummer. Es folgte die Blutentnahme. Da man sich dessen bewusst sein muß, das jede Typisierung ca. 40 € kostet (die der Spender nicht tragen muß), konnte jeder für sich entscheiden ob er diese Aktion mit einer kleinen Geldspende unterstützen möchte. Nach einer Stärkung, konnten die Kameraden mit einem guten Gefühl evtl. einem Menschen das Leben zu retten, die Heimreise antreten.

Ein großes Lob geht an die Organisatoren der Feuerwehr Hanau und der DKMS für diesen reibungslosen und schnellen Ablauf!

Wir hoffen und wünschen uns, dass unter den 1877 neuen registrierten Stammzellenspendern, die sich an diesem Tag in Hanau typisieren ließen, der passende Spender für Tobias befindet, um so das Leben des 22-jährigen zu retten.

Text und Bildmaterial von der Feuerwehr Karlstein / Sylvia Vick.

Die DKMS hilft Leben retten! 

Link zur Bildergalerie:

Link zur DKMS